Quick-Navigation: PlayMassive.de Ace of Spades Test
f t R

Ace of Spades Test: Shooterking im Minecraft-Style?

Von Christian Liebert am 14.01.2013 - 15:15 Uhr

Der Klötzchenhype ebbt einfach nicht ab, schlimmer noch, er breitet sich langsam sogar auf andere Bereiche der Gamingwelt aus. Nachdem der quadratische Spaß in kreativen Spielen wie Minecraft bereits die Welt eroberte, hofft Indie-Entwickler Jagex mit Ace of Spades das erfolgreiche Konzept auch in Shooter-Gefilde zu portieren. Gut, so wirklich neu ist diese Idee nicht, wenn wir zum Beispiel an Brick-Force von Infernum denken, welches praktisch das gleiche Konzept verfolgt. Auch Ace of Spades will durch die eigentlich interessant klingende Kombination aus Online-Shooter und fantasievollen Bauelementen punkten. Für geringe acht Euro kann das Spiel via Steam erworben werden, was den Indie-Charakter von Ace of Spades und seinem Entwickler Jagex nochmals unterstreicht. Wir haben für euch einen Blick auf die Minecraft-Ballerei geworfen und wollten herausfinden, ob so eine Fusion wirklich Sinn und vor allem auch Spaß macht. Was dabei herauskam, erfahrt ihr jetzt.

Gleich in die Vollen

Wenn man an Ace of Spades denkt, dann kommt man nicht drum herum, den berühmten Song von Motörhead im Ohr zu haben. Hart, wild und ungezügelt. So ähnlich, aber wirklich nur so ähnlich, ist auch der Einstieg in Ace of Spades. Das Spiel erspart uns den Versuch, die kommende Shooter-Hatz in eine halbwegs interessante Story einzubetten und geht lieber gleich in die Vollen. Möchtet ihr ein Ranglistenspiel oder lieber doch erst mal eine Spur schmaler anfangen? Wer sich nicht die Mühe machen will, selbst einen Server herauszusuchen, der kann via schnellem Spiel den Matchmaker für sich arbeiten lassen. Ace of Spades präsentiert sich dabei als vollwertiger Shooter und bringt alles mit, was man für moderne Online-Gefechte so braucht – inklusive eindrucksvoller Explosionen. In fünf verschiedenen Spielmodi geht es mit vier Klassen zur Sache. Dabei stehen neben bekannten Klassikern wie King-of-the-Hill und Team-Deathmatch auch extra für das Konzept von Ace of Spades erdachte Modi wie Demolition und Diamond Mine zur Verfügung. Sogar ein Zombie-Modus hat es mit ins Spiel geschafft. Wie bereits erwähnt, verzichtet Ace of Spades auf eine Rahmenhandlung und schickt die Freizeitsoldaten in zwei Teams, blau und grün, auf ein virtuelles Schlachtfeld mit wechselnden Karten für bis zu 32 Spieler.

Ace of Spades orientiert sich grafisch sehr stark an Minecraft.

Schießen, Bauen & Zombies

Anders als bei Brick-Force, welches einen separaten Bau-Modus mit sich bringt, könnt ihr bei Ace of Spades keine eigenen Karten erstellen, sondern lediglich bestehende verändern. Das ist auch verdammt wichtig, da es zum Beispiel gerade bei Demolition darum geht, die gegnerische Basis zu vernichten, bevor die eigene in Schutt und naja, Klötzchen liegt. Am besten eignet sich für diese Aufgabe die exklusive Klasse Bergarbeiter, die neben Scharfschütze, Kommandosoldat und Raketenschütze die einzig innovative im Spiel ist. Mit dem Bergarbeiter habt ihr eine mannigfache Auswahl an Möglichkeiten, die Spielkarte rasant neu zu gestalten. In Windeseile ist ein Tunnel in einen Berg gehauen oder ein Schutzwall hochgezogen. Ein paar Minen an einer Mauer befestigt oder sonstige nützliche Operationen an der Karte vorgenommen. Jede Klasse in Ace of Spades kann vordefinierte Blöcke und kleinere Bauten setzen, vorausgesetzt, man hat die nötige Anzahl an Ressourcen noch zur Verfügung. Diese sind nämlich für jeden Spieler begrenzt.

Blöcke wohin man schaut - Bergarbeiter können die ganze Karte verändern.

Ein besonderes Highlight von Ace so Spades ist der Zombie-Modus, der natürlich auch in einem Klötzchen-Shooter nicht fehlen darf. Hier übernehmen die Teams jeweils die Rolle von Zombies oder Überlebenden und müssen sich gegenseitig den Garaus machen. Dabei gilt es für die Überlebenden eine bestimmte Zeit durchzuhalten und ihrem Namen dabei alle Ehre zu machen. Jeder getötete Spieler wacht nämlich als hungriger Untoter wieder auf und wendet sich nun gegen seine ehemaligen Kumpel, was die Reihen der Zombies mit jedem Opfer verstärkt. Neben der normalen Ballerei sticht dieser Modus mit seiner frischen Abwechslung hervor und bringt jede Menge Spaß mit sich.

Bilder-Serien und Screenshots

Weitere Bilder anzeigen

Nächste Seite aufrufen

Weitere Artikel zu Ace of Spades

Sechs kostenlose neue Karten
Pünktlich zum Osterwochenende lässt Jagex es nochmals krachen und stellt gleich sechs neue Karten sowie einen zusätzlichen Spielmodus völlig kostenlos zur Verfügung.

Übers Wochenende kostenlos spielbar
Der Minecraft-Shooter Ace of Spades ist dieses Wochenende kostenlos via Steam spielbar. Außerdem locken die Entwickler mit einer Rabatt-Aktion.

Update erweitetert VIP Kill Cam
Zum ersten März ergänzte Jagex seinen Klötzchen-Shooter Ace of Spades durch ein neues Update, das unter anderen die VIP Kill Cam erweitert.

Weitere News anzeigen

Kommentiere den Artikel zu Ace of Spades

comments powered by Disqus
Final Fantasy XIV: Warum wir das MMO empfehlenIn einem kleinen Artikel möchten wir euch unsere fünf Gründe nennen, warum es sich lohnt in Final Fantasy XIV: A Realm Reborn vorbeizuschauen.
Heroes of the Storm: Shop, Interface & Tutorial vorgestelltIn einem frischen Gameplay-Video stellen wir euch die Technische Alpha von Heroes of the Storm vor. Dabei klicken wir uns durch das Interface, schauen ...
The Elder Scrolls Online: Diese Mods / Addons müsst ihr habenIm zweiten Teil unserer Guide-Serie: „Die besten Mods / Addons“ stellen wir euch erneut 10 Interface-Erweiterungen für The Elder Scrolls ...
Guild Wars 2: Honeyball zeigt die neuen Inhalte im VideoUnsere YouTuberin Honeyball präsentiert in ihrem neuen Patch-Video zu Guild Wars 2 das heute erscheinende Feature-Update im Detail und geht dabei auf ...
The Elder Scrolls Online: Was tun mit dem vollen Inventar?In unserem frischen Guide zu The Elder Scrolls Online helfen wir euch diesmal, euer Inventar übersichtlicherer zu gestallten und mehr Platz trotz ...
2008 - 2013 PlayMassive.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen News-Archiv