Quick-Navigation: PlayMassive.de Games Special
f t R

Games Special: Die MMO Hoffnungen 2013

Von Christian Liebert am 07.01.2013 - 15:31 Uhr

Schluss mit 2012, das Jahr ist endgültig vorbei, Geschichte, vom Präsens ins Präteritum übergegangen. Nehmen wir also unsere Augen von der Vergangenheit und richten sie auf die Zukunft. 2013 stehen uns nämlich wieder einige hitverdächtige Onlinespiele ins Haus, auf die man durchaus gespannt sein darf. Natürlich wäre eine komplette Liste zu lang und würde deutlich den Rahmen sprengen. Daher haben wir für euch die Perlen aus dem Meer an kommenden Spielen herausgefischt und zeigen euch, welche MMOs in den folgenden zwölf Monaten am attraktivsten sind. Vorweg können wir schon verraten, dass uns dieses Jahr eine abwechslungsreiche Mischung erwartet. Weg von immer gleichen 0-8-15-MMOs hin zu einer mannigfachen Auswahl interessanter Titel. Lehnt euch zurück und schaut mit uns, was das Jahr 2013 alles im Gepäck hat.

Neverwinter (MMORPG von Perfect World Europe)

Freunde des klassischen Rollenspiels werden dieses Jahr mit frischer Kost versorgt. Der neue Dungeons-&-Dragons-Ableger Neverwinter, welcher von Cryptic Studios entwickelt und Perfect World Europe betrieben wird, will das Genre der Oldschool-Online-Rollenspiele völlig neu gestalten. Hauptaugenmerk sind dabei die von den Spielern selbst erstellten Inhalte. Mittels eines einfachen Editors kann jeder Benutzer eigene Quests und sogar Dungeons für das Spiel kreieren und der Community zur Verfügung stellen. Auf der gamescom 2012 hatten wir bereits die Möglichkeit, uns dieses Feature genauer anzusehen und waren verblüfft, wie einfach und umfangreich man ohne Probleme in wenigen Minuten eine kleine Mission zusammenflicken kann. Hinzukommt das sehr actionreiche Kampfsystem des Spiels, welches kinderleicht von der Hand geht und einem die üblichen Verrenkungen beim Aktivieren der Skills erspart. Geschmückt wird das Ganze natürlich mit der üblichen Dekoration des Genres und den Vorzügen der Dungeons-&-Dragons-Welt.

Mit Neverwinter schickt Perfect World Europe einen neuen Dungeons & Dragons-Ableger ins Rennen.

Defiance (MMORPG von Trion Worlds)

Nachdem sich Entwickler und Publisher Trion Worlds bisher vor allem auf dem Fantasy-Markt behaupten konnte, wagen die Damen und Herren aus Kalifornien in diesem Jahr den Sprung in actionreichere Gefilde. Mit Defiance haben sie ein MMORPG in der Mache, bei dem es weniger mit Schwert und Zauberstab, dafür aber mit harten Schusswaffen zur Sache geht. Auf der Erde ist in der Zukunft die Hölle los, als wie so oft in Videospielen plötzlich die Aliens einfallen. Es geht also nicht nur gegen andere Spieler, sondern auch gegen eine eigenständige KI. Anders als zum Beispiel PlanetSide 2 will Defiance stark auf Story und Welt-Events setzen. Dabei sieht sich das Game mehr als Rollenspiel als nur schnöder Shooter. Viel geballert wird aber trotzdem, vorwiegend aus der Third-Person-Perpektive. Eine weitere Besonderheit bei Defiance ist die transmediale Koppelung an die gleichnamige Fernsehserie, die auf dem Pay-TV-Sender SyFy laufen wird. Beide Produkte beinhalten die gleiche Story und dieselben Charaktere. Für Fans also den doppelten Spaß. Es ist bisher das erste Mal, dass es so etwas in der MMO-Spielewelt gibt. Die geschlossene Beta startet übrigens bereits ab 18. Januar. Dann könnt ihr euch selbst ein Bild von dem Spiel machen.

In Defiance müsst ihr Aliens davon abhalten die Welt zu erobern. Zu sehen gibt das Spektakel auch im Fernsehen.

 

Nächste Seite aufrufen

Weitere Artikel zu Games

Ingress ab heute für iPhone und iPad
Wie Entwickler Niantic Labs bekannt gibt, ist das kostenlose Mobile-MMO Ingress jetzt auch für Apple iOS-Geräte - also iPhone, iPad und iPod - erhältlich. Das Zusammenspiel mit Android-Besitzern ist problemlos möglich.

CurseVoice will TeamSpeak 3 ablösen
Wie das Wall Street Journal berichtet, hat CurseVoice, der kostenlose Sprach-Chat von Curse, eine Anschlussfinanzierung in Höhe von 16 Millionen US-Dollar erhalten. Der neue Service will vor allem auch gegen TeamSpeak 3 auffahren.

Rob Pardo verlässt Blizzard
Wie Blizzards Rob Pardo gestern in einem Post an die Community bekannt gab, verlässt er die Spieleschmiede nach 17 Jahren. Konkrete Zukunftspläne hat er noch keine.

Weitere News anzeigen

Kommentiere den Artikel zu Games

comments powered by Disqus

Hazard Ops: Gewinne Vorzugs-Pakete mit Waffen & VIP-RangIn Zusammenarbeit mit Infernum Productions verlosen wir neun Open-Beta-Pakete für den kostenlosen Online-Shooter Hazard Ops, die euch Ingame-Boni im ...
Hearthstone: So viel kostet die erste ErweiterungWie Blizzard auf der offiziellen Webseite von Hearthstone bekannt gibt, sind die Preise für die erste Erweiterung: „Der Fluch von ...
WildStar: Vom Underdog zum gefeierten SiegerIn seinem frischen Special zum erst vor ein paar Wochen erschienen MMORPG WildStar geht unser Christian dem Kern des Erfolgs auf den Grund. Was macht ...
War Thunder: Rütteln am World of Tanks-Thron?In seinem neuen Test schnappt sich unser Pierre die Panzer-Erweiterung „Ground Forces“ für die Online-Kriegssimulation War Thunder und ...
Games: Warum Grinder keine schlechten MMOs sindIn seiner neuen Kolumne schreibt unser Christian über den MMO-Typ „Grinder“, der allgemein einen eher schlechten Ruf hat, dadurch aber ...
2008 - 2013 PlayMassive.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen News-Archiv