Quick-Navigation: PlayMassive.de The Secret World Special
f t R

The Secret World Special: Gute Gründe für Funcoms MMO

Von Christian Liebert am 15.11.2012 - 14:52 Uhr

Manchmal hilft es einfach nicht, dass ein Spiel eigentlich gut ist, damit es auch gespielt wird. Obwohl der Ruf nach Innovation und Neuerungen immer wieder aus den Weiten des MMO-Kosmos schallt, übersieht man doch manchmal das Naheliegende. The Secret World ist so ein Fall. Obwohl das Online-Rollenspiel von Funcom einen Haufen neuer Ideen und Features mit sich bringt, bleibt es doch leider unbeachtet. Zu unbeachtet für unseren Geschmack. Wir haben uns lange mit diesem MMORPG auseinandergesetzt und sind der Meinung: Es gibt viele Gründe, warum man The Secret World doch spielen sollte. Eine mitreißende Story, Investigativquests und Spielen ohne Einschränkungen. Was noch alles für The Secret World spricht, verraten wir euch auf den nächsten Seiten.

Einfach ein anderes Gefühl

Die meisten Online-Rollenspiele fangen ungefähr gleich an. Nach der Charaktererstellung, bei der ihr euch natürlich bereits auf eine Klasse festgelegt habt, landet ihr in der Spielwelt und beginnt euer Abenteuer. „Hey, schön dass du gerade hier bist. Gehe doch mal eben in die Höhle und töte ein paar Wölfe für mich. Bring bitte auf dem Rückweg auch gleich noch zehn Blumen mit.“. Ohne wirklich einen Bezug zu unserem Alter Ego zu haben, laufen wir nun durch die Welt und erledigen ohne offensichtlichen Grund Aufträge. Bei The Secret World ist dies nicht so. Hier startet unser Spiel mit einer kleinen Einführungsgeschichte, in der unser Held entdeckt, dass er über Superkräfte verfügt und sich einer von drei Geheimgesellschaften anschließt. Natürlich nicht, ohne auf seinem Weg dahin mit ordentlich Hintergrundinfos versorgt zu werden. Komplett vertont versteht sich. Schon mit dem ersten Schritt ist klar, dass wir Teil einer ganz großen Sache sind. Daher geben wir uns auch nicht mit Kleinkram zufrieden. Garten- und Kammerjägerarbeit gibt‘s hier nicht. Gleich die erste Mission führt uns in die Tokioer U-Bahn. Dort gilt es gegen fiese Dämonen und Besessene zu kämpfen, und zum Schluss einen Ausblick auf das Ende der Welt zu werfen. Ohne groß Luft zu holen, geht es danach weiter auf eine von Zombies und Wassermonstern belagerte Insel, wo uns eine lange Questreihe um einen alten Schatz der Illuminaten erwartet. Egal was man gerade macht, man hat immer das Gefühl, etwas Bedeutendes zu tun und das gleich von Anfang an.

In The Secret World seid ihr von Angang an Teil einer großen Sache. Hier sehen wir den aktuellen Endcontent: Der New York Raid

Geheimnisse über Geheimnisse

The Secret World hat seinen Namen nicht irgendwoher, daher erwarten euch überall im Spiel Verschwörungen und mystische Rätsel. Das beginnt schon mit den drei Geheimorganisationen, von denen ihr euch für eine zu Beginn des Spiels entscheiden müsst. Ob Illuminaten, mit ihren Aktien der Hölle und korrumpierenden Bildern von Engeln. Die Templer mit Glanz, Gloria und dem Wunsch, die ganze Welt zu retten. Oder die Drachen, die unter dem Deckmantel des Chaos die Geschicke dieser Welt bestimmen. Alleine, wenn man sich mit der eignen Fraktion beschäftigt, hat man genügend Rätsel und Verschwörungen, um sich eine ganze Weile daran aufzuhalten. Hinzukommen die Investigativquests, in denen ihr nicht einfach einen Trigger nach dem anderen ablauft, sondern selbst in bester Sherlock-Holmes-Manier losgrübeln und die Nadel im Heuhaufen finden müsst. Für diesen Zweck hat Funcom eigens einen Webbrowser im Spiel integriert und Dutzende Internetseiten erstellt. Ganz davon abgesehen, dass sowieso jede Mission in The Secret World untypisch und sehr individuell ist, hat man an diesen Aufgaben seinen ganz besonderen Spaß. So etwas gab es bisher wirklich noch nicht.

Bilder-Serien und Screenshots

Weitere Bilder anzeigen

Nächste Seite aufrufen

Weitere Artikel zu The Secret World

Missionspack und neunte Ausgabe im Anmarsch
Wie Funcom nun berichtet, erscheint in kürze das erste Missionspack für The Secret World. Außerdem dürfen wir uns auf die neunte Ausgabe freuen, die uns mit dem neuen Gebiet "Tokio" und dem AEGIS-System zur Erkundung einlädt.

Ole Schreiner äußert sich zu den Zukunftsplänen von Funcom
Der CEO Ole Schreiner sprach in einem Interview mit GamesIndustry.biz über die Zukunftspläne von Funcom und beschreibt die neue Strategie des Entwicklers als eine natürliche Entwicklung des Unternehmens.

Positiver Geldfluss trotz Umsatzrückgang
Laut dem aktuellen Finanzbericht verzeichnet Funcom einen Umsatzrückgang von knapp 3,5 Millionen Euro im vierten Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahr. Als Gründe nennt man den Wettbewerb. Dennoch geht es den MMOs gut.

Weitere News anzeigen

Kommentiere den Artikel zu The Secret World

comments powered by Disqus
Final Fantasy XIV: Warum wir das MMO empfehlenIn einem kleinen Artikel möchten wir euch unsere fünf Gründe nennen, warum es sich lohnt in Final Fantasy XIV: A Realm Reborn vorbeizuschauen.
Heroes of the Storm: Shop, Interface & Tutorial vorgestelltIn einem frischen Gameplay-Video stellen wir euch die Technische Alpha von Heroes of the Storm vor. Dabei klicken wir uns durch das Interface, schauen ...
The Elder Scrolls Online: Diese Mods / Addons müsst ihr habenIm zweiten Teil unserer Guide-Serie: „Die besten Mods / Addons“ stellen wir euch erneut 10 Interface-Erweiterungen für The Elder Scrolls ...
Guild Wars 2: Honeyball zeigt die neuen Inhalte im VideoUnsere YouTuberin Honeyball präsentiert in ihrem neuen Patch-Video zu Guild Wars 2 das heute erscheinende Feature-Update im Detail und geht dabei auf ...
The Elder Scrolls Online: Was tun mit dem vollen Inventar?In unserem frischen Guide zu The Elder Scrolls Online helfen wir euch diesmal, euer Inventar übersichtlicherer zu gestallten und mehr Platz trotz ...
2008 - 2013 PlayMassive.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen News-Archiv